Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 13/14 FC Germ. Hütschenhausen - SV Rammelsbach 1:3 (1:0)

FC Germ. Hütschenhausen - SV Rammelsbach 1:3 (1:0)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 19.08.2013 10:35

FC Germ. Hütschenhausen - SV Rammelsbach 1:3 (1:0)

3 Last-Minute-Tore bescheren emotionalen Auftaktsieg

Hütschenhausen_SVR

Bildergalerie (Thomas Göttel)

 

Lange sah es nach einem Fehlstart für unser Team aus, dann kam doch noch die späte Wende.

Zu Beginn der Partie entwickelte sich ein mittelmäßiges, jedoch auch schnelles C-Klassen-Spiel. Torchancen gab es während der gesamten ersten Hälfte auf beiden Seiten fast nur nach Standard-Situationen.

Einzige Ausnahme: Nach ca. 20 Minuten hatte unser Team eine große Chance rausgespielt. Neuzugang Sami Sharif steckte einen Ball schön in die Gasse, Felix Bartz legte quer auf Sven Schröck, dem jedoch der gegnerische Torwart den Ball vom Fuß nahm.

So hatten im weiteren Verlauf auf beiden Seiten bereits 2 gefährliche Standardsituationen den Weg nicht ins Tor gefunden, als ein Eckball (manche Dinge werden sich wohl nie ändern) der Gastgeber mit einem wuchtigen Kopfball ins Toreck zum 1:0 führte.

Bis zur Halbzeit passierte dann gar nichts mehr.

Auch nach dem Seitenwechsel war unser Team nicht in der Lage ein geordnetes Aufbauspiel nach vorne zu bringen. In dieser Phase gab es viele Fouls auf beiden Seiten, was ebenfalls nicht zu einem flüssigen Spielablauf beitrug. Im weiteren Verlauf gab es 1 weitere vergebene Chance auf unserer Seite, Felix Bartz schloss aus 15m etwas zu überhastet in die Arme des Torhüters ab, als auch 2 weitere in höchster Not vereitelte Torchancen auf Seiten der Gastgeber.

Der Wendepunkt sollte 15 Minuten vor Schluss kommen. Nach einem absolut fairen Zweikampf von Michael Exner an der 16er-Grenze, den der Schiedsrichter überraschenderweise mit einem Pfiff bewertete und einer kurzen, lauten Diskussion mit dem eingewechselten Fabian Bäcker wurde dieser mit glatt Rot des Feldes verwiesen.

Dachte man jetzt - und anscheinend taten das die Gastgeber - die Partie wäre gelaufen, so irrte man sich gewaltig. Nur 6 Minuten nach dem Platzverweis brachte der beste Angriff unseres Teams den Ausgleich. Sami Sharif bediente Marvin Höbel mit einem schönen Pass und dieser ließ sich die Chance zum 1:1 nicht nehmen.

Zu diesem Zeitpunkt wäre wohl jeder der etwa 25 mitgereisten Rammelsbacher mit dem Punkt zufrieden gewesen. Doch in der 90. min folgte der Paukenschlag. Ein hoher Ball über die gegnerische Abwehr brachte den schnellen Marvin Höbel 35 Meter vorm Tor an den Ball. Die gegnerische Abwehr war nicht schnell genug, dem Torhüter ließ er keine Chance und so war die nach dem Platzverweis überraschende Wende perfekt.

Einem letzten langen Ball der Gastgeber nach vorne folgte dann ein Konter wiederum über Marvin Höbel, der die Übersicht behielt und den mitgelaufenen Sven Schröck bediente, welcher den Sack zu machte.


Letztendlich ein extrem wichtiger Sieg der Moral, direkt am ersten Spieltag gegen einen Mitkonkurrenten um den Aufstieg.

 

Aufstellung:

Gras - Bossung, Oster, Exner, Niebergall (30. Ochs) - Draudt S., Sharif, Draudt C. - Schröck S., Bartz (40. Bäcker) - Höbel

 

Tore:

1:0 Arthur Schott (35.)

1:1 Marvin Höbel (81.)

1:2 Marvin Höbel (89.)

1:3 Sven Schröck (90.)