Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 13/14 SpVgg Schrollbach - SV Rammelsbach 2:3 (1:1)

SpVgg Schrollbach - SV Rammelsbach 2:3 (1:1)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 14.04.2014 12:47

SpVgg Schrollbach - SV Rammelsbach 2:3 (1:1)

Ein Spieltag wie gemalt für unsere Mannschaft

SVR - Spesbach

Besser konnte dieser Spieltag für unsere Mannschaft nicht enden. Nach dem immens wichtigen Sieg beim Tabellenzweiten in Schrollbach und den Niederlagen der Mitkonkurrenten aus Hütschenhausen und Rehweiler, benötigt die Mannschaft aus den 5 ausstehenden Spielen noch 3 Punkte um die Meisterschaft in der C-Klasse-Kusel Nord festzumachen.

Das Spiel beim Mit-Aufstiegsaspiranten in Schrollbach konnte nicht besser beginnen. Bereits in der 4. Spielminute unsere 1 – 0 Führung.

Nach einem Spielzug über die rechte Seite landete der Ball bei Christopher Draudt und dessen gezielte Flanke verwertete Sami Sharif per Kopf zum 0 – 1.

Die frühe Führung brachte jedoch nicht die erhoffte Sicherheit in unser Spiel.

So gaben die Gastgeber in der 11. Spielminute einen ersten Warnschuss ab, der jedoch über unser Tor strich und nach einem Freistoß zeigte sich die Verteidigung relativ konfus, konnte jedoch das eigene Tor sauber halten.

Die Partie verlief in dieser Phase bis zur Halbzeit ausgeglichen. Unsere Truppe versuchte das Spiel von Hinten aufzubauen, machte sich jedoch durch viele leichtsinnige Fehlpässe das Leben selbst schwer. Es fehlte in dieser Phase an der Zielstrebigkeit und vor allen Dingen an der Konzentration. Im Mittelfeld konnte kein Überzahlspiel geschaffen werden, da zumeist vier SVR Spieler in vorderster Front auf einer Linie standen. Die Heimmannschaft agierte in erster Linie mit langen Bällen und blieb damit nicht ungefährlich.

In Minute 26 vergab unsere Mannschaft eine Doppelchance, nachdem zunächst Sven Schröck am Torwart scheiterte und ein Schrollbacher Abwehrspieler den Nachschuss von Sascha Draudt vor der Torlinie abwehrte. Auch nach knapp einer halben Stunde fand Sami Sharif mit einem Kopfball im gegnerischen Torwart seinen Meister. Danach hatte unser Team Glück, als der Schiri eine umstrittene Aktion im Strafraum nicht als Foul ahndete, doch in der 34. Minute zeigte der Unparteiische völlig überraschend und unverständlich nach einer fairen Aktion von Michael Exner auf den ominösen Punkt. Die Gastgeber ließen sich diese Chance nicht entgehen und erzielten den nicht unverdienten Ausgleichstreffer.

Kurz vor der Halbzeitpause dann noch einmal eine Riesenchance zur Führung. Der Schuss von Felix Bartz landete am Pfosten und der Nachschuss von Sven Schröck strich am Tor vorbei.

So wurde mit dem 1 – 1 die Seiten gewechselt.

Mit Beginn der 2. Halbzeit wechselte Trainer Daniel Gras nicht nur Fabian Bäcker als Innenverteidiger ein, sondern stellte das Spielsystem auf 4 – 4 – 2 um; diese Maßnahmen erwiesen sich als die entscheidenden Schritte, um dem Spiel eine entscheidende Wendung zu geben.

Fast vom Anspiel weg übernahm Christopher Draudt den Ball, setzte sich durch eine feine Einzelleistung gegen vier Spieler durch, doch sein tolles Zuspiel in die Schnittstelle konnte Sven Schröck nicht verwerten.

Nun spielte nur noch eine Mannschaft und die Gastgeber wurden permanent und früh unter Druck gesetzt.

In der 51. Minute stand Marvin Höbel nach einem Querpass alleine vorm Gehäuse der Schrollbacher, doch auch diese Chance blieb ungenutzt.

Sieben Minuten später ließ Fabian Bäcker die komplette Hintermannschaft der Gastgeber schlecht aussehen, und nach seinem Querpass bleiben drei Versuche, den Ball einzunetzen, erfolglos.

Auch in der Folgezeit konnte die drückende Überlegenheit nicht in einen Führungstreffer umgemünzt werden.

In der 69. Minute setzte sich Oliver Bossung über die Seite durch, nach seiner Flanke stand Sven Schröck vor dem leeren Tor, konnte den Ball jedoch nicht ins Tor bugsieren.

Zwei Minuten später dann der erste Torschuss der Gastgeber in der 2. Halbzeit; dieser konnte jedoch nicht unter der Rubrik „gefährlich“ eingestuft werden.

Eine viertel Stunde vor Spielende dann doch der alles entscheidende und hochverdiente Führungstreffer unseres Teams. Ein schnell ausgeführter Einwurf landete bei Kay Raschke und dessen Flanke bei Marvin Höbel, der trocken und halbhoch zum 1 – 2 verwandelte.

Konnte Sven Schröck ein Zuspiel von Oliver Bossung in der 76. Minute nicht verwerten, so war eine Minute später die Partie fast entschieden.

Christopher Draudt spielte Kay Raschke auf der linken Seite schön frei, dieser lief alleine auf den Torwart und verwandelte zum viel umjubelten 3 – 1 für den SVR.

Unser Team kontrollierte nun die Partie und den Gastgebern fehlte wohl die letzte Kraft, um sich nochmals gegen die drohende Niederlage zu stemmen.

Mit dem Schlusspfiff fiel dann nach einem Abwehrfehler noch der Anschlusstreffer, doch danach pfiff der Schiri die jederzeit faire Partie ab.

 

Dem Jubel nach dem Schlusspfiff folgten die erfreulichen Nachrichten aus Spesbach und Neunkirchen, dass die weiteren Verfolger aus Hütschenhausen und Rehweiler ihre Spiele verloren.

Nun hat unsere Truppe eine perfekte Ausgangssituation, um die Saison 2013/14 als Meister der C-Klasse-Kusel Nord zu beenden.

Aus den verbleibenden fünf Spielen müssen noch 3 Punkte auf das Habenkonto eingefahren werden, um das große Ziel zu erreichen.

Das nächste Spiel führt uns am Mittwoch, 30. April zum Nachbarn nach Theisbergstegen.

 

Günter Bäcker

 

PS: Das ganze Team bedankt sich bei den Gastgebern für die tolle und alles andere als selbstverständliche Gastfreundschaft, die uns nach dem Spiel entgegengebracht wurde.

 

Aufstellung

Gras - Bossung (87. Höring), Oster, Exner, Raschke - Draudt S., Höbel, Draudt C. - Sharif (78. Ruth), Platzhalter, Schröck S. - Bartz (46. Bäcker)

 

Tore:

0:1 Sami Sharif (3.)

1:1 Oliver Kwasny (34.)

1:2 Marvin Höbel (73.)

1:3 Kay Raschke (76.)

2:3 Lars Eisel (89.)