Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 13/14 SV Rammelsbach - SpVgg Hermannsberg/Welchweiler 9:0 (6:0)

SV Rammelsbach - SpVgg Hermannsberg/Welchweiler 9:0 (6:0)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 25.07.2014 12:29

Hoher Pflichtsieg

Hütschenhausen_SVR

 

Gegen die Gäste vom Hermannsberg erspielte sich unsere Mannschaft einen hohen Sieg, der ohne weiteres auch höher hätte ausfallen können.

Die Mannschaft war gewarnt aus dem Vorspiel, welches nur knapp gewonnen werden konnte und begann, wie in den Wochen zuvor, auch diese Partie sehr konzentriert.

So musste bereits in der 4. Spielminute ein Gästespieler einen Kopfball von der Linie kratzen.

Drei Minuten danach war jedoch schon die Führung fällig. Sami Sharif stürmte von Rechts auf den Torwart und hob den Ball über diesen ins Netz.

Wiederum 3 Minuten später versäumte es Felix Bartz die Führung auszubauen, als er nach einem Querpass das leerstehende Tor verfehlte.

In Minute 14 fiel bereits die Vorentscheidung, nachdem wiederum Sami Sharif einen Querpass von Felix Bartz nur noch einschieben musste.

Die Gäste konnten sich eigentlich nur sporadisch aus der Umklammerung befreien und das Tor von Daniel Gras nicht in Gefahr bringen.

Unsere Mannschaft spielte weiter zielstrebig nach Vorne, ohne ihr Spielsystem zu vernachlässigen. Rettete in der 20. Minute die Torlatte die Gäste noch vor dem 3. Gegentreffer, so fiel in der 23. Minute die endgültige Entscheidung. Ein langer Ball über die Gästeabwehr nahm Sven Schröck auf und hob diesen über den herauslaufenden Torhüter zum 3 – 0.

In Minute 32 und 33 dann ein Doppelschlag zum vierten und fünften Treffer.

Zunächst erzielte Kay Raschke nach einem Eckball die 4 – 0 und eine Minute später Martin Ruth, nach dem schönsten Spielzug der Partie, die 5 – 0 Führung.

Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff war das halbe Dutzend fällig. Wiederum nach einem Eckstoß wurde der Ball in den Rückraum gespielt und Sven Schröck verwandelte mit einem trockenen Schuss unhaltbar für den Gästetorsteher zum Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste endete.

Unsere Mannschaft setzte die Gäste hoch unter Druck und so waren weitere Treffer vorprogrammiert. 5 Minuten nach Wiederanpfiff landete ein Freistoß von der Außenposition bei Sami Sharif, dessen Querschläger landete bei Oliver Bossung, dessen Schuss im Tor.

Als wiederum 2 Minuten danach Martin Ruth mit seinem zweiten Treffer das 8 – 0 erzielte und eine Minute später ein Gästespieler mit Gelb/Rot seine Truppe dezimierte, schien sich ein noch größeres Debakel anzubahnen.

Doch just ab diesem Zeitpunkt ging die Konzentration bei unserer Mannschaft weitestgehend verloren. Das Spiel wurde zwar weiterhin in die Gästehälfte verlagert, doch in der Folgezeit fehlte immer der berühmte letzte Ball.

Die Gäste stemmten sich mit den vorhandenen Mitteln gegen eine höhere Niederlage. So dauerte es bis zur 76. Minute, ehe Fabian Bäcker nach einem Eckball per Kopf auf 9 – 0 erhöhte.

In der 78. Minute hatten dann die tapferen Welchweilerer ihre erste echte Torchance, als ein Gästestürmer alleine vor Sascha Lauer auftauchte. Doch dessen Schuss parierte Sascha per Reflex. Die letzten 10 Minuten verliefen ohne weitere Höhepunkte, sodass sich am Ergebnis nichts mehr änderte.

Kompliment an die Mannschaft, die in den letzten Partien immer sehr konzentriert zu Werke ging und keinen Gegner unterschätzte. Nachdem der bis dato ärgste Verfolger Hütschenhausen in Hefersweiler 2 Punkte hat liegen lassen, ist wieder ein weiterer Schritt Richtung Aufstieg getätigt worden. Aus den noch ausstehenden sieben Partien müssen noch 14 Punkte eingefahren werden, um die Meisterschaft perfekt zu machen. Also Jungs, weiter so.

 

Günter Bäcker

 

 

Spielzusammenfassung als Video

 

 

Aufstellung:

Gras (46. Lauer) - Bossung, Oster, Exner, Raschke - Draudt S. (65. Bäcker), Baumgartner, Ruth (80. Müller) - Schröck S., Platzhalter, Sharif - Bartz

 

Tore:

1:0 Sami Sharif (7.)

2:0 Sami Sharif (14.)

3:0 Sven Schröck (23.)

4:0 Kay Raschke (32.)

5:0 Martin Ruth (33.)

6:0 Sven Schröck (43.)

7:0 Oliver Bossung (50.)

8:0 Martin Ruth (52.)

9:0 Fabian Bäcker (76.)