Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 13/14 SV Rammelsbach - SV Herschweiler-Pettersheim 6:0 (1:0)

SV Rammelsbach - SV Herschweiler-Pettersheim 6:0 (1:0)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 25.03.2014 14:19

SV Rammelsbach - SV Herschweiler-Pettersheim 6:0 (1:0)

Schwere Verletzung überschattet Kantersieg

Hütschenhausen_SVR

Bildergalerie (Thomas Göttel)

 

Die geglückte Revanche gegen den SV Herschweiler/Pettersheim trat nach der Diagnose unseres Spielers Michael Ochs weit in den Hintergrund.

Michael zog sich bei einem unglücklichen Zusammenstoß mit einem Mitspieler schwere Verletzungen im Kopfbereich zu. Er liegt zur Zeit in den Uni-Kliniken in Homburg und wir wünschen ihm auch von hier aus die besten Genesungswünsche und hoffen, dass er bald wieder nach Hause darf.

Gegen die Gäste hatte unsere Mannschaft etwas gutzumachen, fügte sie uns doch in der Vorrunde eine schmerzliche Niederlage zu.

Unsere Mannschaft begann das Spiel sehr konzentriert und setzte die Herschweilerer von Anfang an aggressiv unter Druck.

So hatte man bereits in der Anfangsphase hochkarätige Chancen.

Bereits in der 3. Minute stand Sven Schröck, nach einem schönen Querpass von Sami Sharif, alleine einen Meter vor der Torlinie, konnte den Ball jedoch, auch zu seiner Verwunderung, nicht über die Torlinie bugsieren. Zwei Minuten danach eine fast identische Szene mit den gleichen Akteuren, doch wiederum landete der Ball nicht im Tor.

Die Heimmannschaft war weiterhin klar spielüberlegen, doch die 1 – 0 Führung resultierte dann aus einer Standardsituation.

Felix Bartz verwandelte  einen Freistoß direkt aus 35 Metern Entfernung.

Auch in der Folgezeit ließ unsere Mannschaft keinen Zweifel aufkommen, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte, doch trotz sehenswertem Kombinationsfußball konnte man vor der Pause keine weiteren Treffer erzielen.

Der Gegner wurde hoch in dessen Hälfte unter Druck gesetzt und unsere Defensivabteilung stand ebenfalls sehr gut, sodass die Gäste sich nicht wirklich Torchancen erarbeiten konnten.

So wechselte man nur mit dem 1 – 0 die Seiten.

Die zweite Hälfte begann dann mit einem Paukenschlag.

Es war noch nicht einmal eine Minute gespielt, als Sami Sharif den immens wichtigen 2. Treffer erzielte und so die Vorentscheidung herbeiführte.

Ein Aufbäumen der Gäste war nicht zu erkennen, die Mannschaft war aber auch gegenüber den letzten Aufeinandertreffen nicht wiederzuerkennen.

In der 56. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung, nachdem Sami Sharif einen herrlichen Pass von Sven Schröck in die Schnittstelle der Gästedefensive, mustergültig annahm und eiskalt vollstreckte.

Kurz darauf scheiterte Martin Ruth mit einem sehenswerten Flugkopfball nur knapp.

Die Einheimischen spielten weiter nach Vorne und dem eingewechselten Andy Baumgartner blieb es vorbehalten, das 4 – 0 zu erzielen.

Die erste echte nennenswerte Aktion der Gäste dann in Minute 76, doch den schönen Fallrückzieher pflückte sich Daniel Gras.

In den letzten Spielminuten wurde dann das halbe Dutzend voll gemacht, nachdem zunächst Andy Baumgartner mit einem Freistoß in der 88. Minute den 5. Treffer erzielte und 1 Minute danach Sven Schröck eine Flanke von Oliver Bossung am langen Pfosten zum Endstand verwertete.

Somit wurde ein weiterer wichtiger Sieg im Kampf um die Meisterschaft perfekt gemacht.

Mit dieser Art der Spielweise muss Einem vor den anstehenden Aufgaben nicht angst und bange sein.

Wichtig ist jedoch vor Allem, die Konzentration hoch zu halten und weiterhin nur von Spiel zu Spiel zu denken.

Bereits die nächste Partie gegen die Spvgg. Herrmannsberg/Welchweiler am kommenden Sonntag wird eine Charakterfrage sein.

Hervorzuheben ist des weiteren die Leistung der Reserve, die den Tabellenzweiten (bei einem Sieg wären die Gäste Erster gewesen) nach 0:2-Halbzeitrückstand noch mit 4:2 bezwang. RESPEKT!

 

Günter Bäcker

 

Spielzusammenfassung als Video

 

Aufstellung:

Gras - Bossung, Bäcker, Exner, Ochs (35. Ruth) - Draudt S., Raschke, Draudt C. (57. Baumgartner) - Sharif (73. Müller), Platzhalter, Schröck S. - Bartz

 

Tore:

1:0 Felix Bartz (14.)

2:0 Sami Sharif (46.)

3:0 Sami Sharif (54.)

4:0 Andy Baumgartner (67.)

5:0 Andy Baumgartner (88.)

6:0 Sven Schröck (90.)