Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 13/14 TV Grumbach - SV Rammelsbach 3:3 (1:0)

TV Grumbach - SV Rammelsbach 3:3 (1:0)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 26.08.2013 11:57

TV Grumbach - SV Rammelsbach 3:3 (1:0)

Erneute Last-Minute Aufholjagd

SpVgg Welchweiler - SV Rammelsbach 3:4 (2:1)

Bildergalerie (Thomas Göttel)

 

3:0 führten die Einheimischen bereits, bevor unser Team erneut mit der Aufholjagd begann...

... und diese in Minute 90+5 mit zumindest 1 Punkt belohnte. Doch der Reihe nach...

Von Beginn an stand die heimische Elf mit einer gefühlten 7-er Kette tief in der eigenen Hälfte. Dadurch tat sich unsere Mannschaft extrem schwer gute Chancen herauszuspielen. Zu oft versuchte man in durch halbhohe Bälle durch die Abwehr zu kommen. Von den Einheimischen kamen nur wenige Nadelstiche. Um ein Tor zu machen fehlte beiden Teams die Präzision im letzten Pass und im Torabschluss.

So hatte Sami Sharif in den ersten 25 Minuten die größte Chance zum 1:0, doch aus kurzer Distanz traf er den Ball nicht richtig.

Nach einer halben Stunde dann das gewohnte Lied. Eckball für Grumbach - der Rest ist bekannt - Kopfball, Tor. Somit lief man wieder einem Rückstand hinterher.

In der Folge erspielte sich unser Team Chance um Chance, doch der glänzend aufgelegte Torhüter, sowie das Aluminium verhinderten vor der Halbzeit den Ausgleich.

Nach der Pause gab es das gleiche Bild zu sehen. Unser Team drückte und drückte... in dieser Phase avancierte der einheimische Torhüter endgültig zum Matchwinner.

Und wenn man vorne die Dinger nicht macht... ja dann kracht es hinten. Bei einem der wenigen Konter der Gastgeber erwischte der einheimische Stürmer den Ball nach einem Abpraller wie einmal in 5 Jahren und beförderte den Ball per Traumtor zum 2:0 ins Netz.

Das selbe Spiel gab es ein paar Minuten später, wobei hier unsere Defensive etwas schlechter aussah, der gegnerische Stürmer konnte ungehindert zum 3:0 einschießen. So stand es 3:0 und es wusste eigentlich keiner warum.

Doch erneut bewies unsere Mannschaft Moral und Ausdauer. Wieder konnte unser Team zusetzen und den Gegner immer mehr an die Wand drücken. Nach einer schönen Aktion von Marvin Höbel, dessen Schuss am Pfosten landete, konnte Sami Sharif abstauben und ließ wieder etwas Hoffnung aufkeimen (83.).

5 Minuten später war es ein Freistoß aus dem Halbfeld (das ist neu), der unser Team durch eine Kopfball-Bogenlampe von Marvin Höbel sogar auf 3:2 wieder heranbrachte (88.).

Und der Sturmlauf ging weiter. In der 5. (von 7) Minute der Nachspielzeit zeigte der gut leitende Schiedsrichter auf den Punkt - und Marvin Höbel verwandelte sicher zum vielumjubelten 3:3.

Die letzte Minute der Nachspielzeit hatte es auch noch in sich, so hatte der Gastgeber nach einem Freistoß noch einmal die Möglichkeit zum 4:3, doch Sascha Lauer rettete mit einem Reflex.

Genau dieser brachte es nach dem Spiel auf den Punkt: "Warum hab ich heute 3 Tore gekriegt?". Ob dies 1 gewonnener oder 2 verlorene Punkte ist/sind, wird sich im Mai zeigen.

 

Aufstellung:

Gras (20. Lauer) - Bossung, Baumgartner (70. Höring), Exner, Ochs - Draudt S., Oster, Draudt C., Sharif, Schröck S. - Höbel

 

Tore:

1:0 Marc Busser (29.)

2:0 Kevin Busser (69.)

3:0 Marc Busser (76.)

3:1 Sami Sharif (83.)

3:2 Marvin Höbel (88.)

3:3 Marvin Höbel (90.+ 5)