Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 14/15 SG Föckelberg/Bosenbach - SV Rammelsbach 2:6 (0:1)

SG Föckelberg/Bosenbach - SV Rammelsbach 2:6 (0:1)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 19.05.2015 10:25

SG Föckelberg/Bosenbach - SV Rammelsbach 2:6 (0:1)

Mit Kantersieg Serie fortgesetzt

Hütschenhausen_SVR

Bildergalerie

 

Mit dem 6 – 2 Sieg beim Tabellenfünften hat unsere Mannschaft ihre Erfolgsserie (7 Spiele ohne Niederlage) ausgebaut, muss jedoch trotzdem am letzten Spieltag einen Sieg einfahren, um den Klassenerhalt zu sichern.

Wann hat es das einmal gegeben – vor dem letzten Spieltag können noch 7 Mannschaften den 14. Tabellenplatz belegen, der evtl. den Abstieg bedeuten könnte.

…und die interessanteste Konstellation, die eintreten könnte – 5 Mannschaften belegen punktgleich den 14. Tabellenplatz – wie dann der potenzielle dritte Absteiger ausgespielt würde??

Doch mit diesem Thema sollten wir uns nicht befassen, denn, ein Sieg im letzten Spiel gegen die SG Pfeffelbach/Herchweiler und rechnen könnten dann Andere.

Und nun zu den Fakten – denn die wurden gestern wieder einmal mehr zu unseren Gunsten geschaffen.

In einer sehr intensiv geführten Partie siegte unsere Mannschaft verdient mit 6 – 2 Toren.

Das Spiel begann ausgeglichen und unsere Jungs zeigten in der Anfangsphase eine gewisse Nervosität, die sich vor Allem durch Unzulänglichkeiten im Spielaufbau bemerkbar machten.

Doch relativ schnell wurden die ersten Torgelegenheiten herausgearbeitet.

Die erste hiervon bereits in der 12. Spielminute, als Marvin Höbel auf der rechten Seite Felix Bartz freispielte, doch seinen Schuss wehrte der Torwart ab. In der 21. Minute dann die Führung für den SVR. Sven Schröck spielte einen Ball hoch über die gesamte Gästeverteidigung und Marvin Höbel köpfte über den herauslaufenden Torsteher hinweg zum 1 – 0 ein.

In der Folgezeit hielt unsere Mannschaft den Gegner weit weg vom eigenen Tor und hätte das Spiel in dieser Zeit eigentlich schon fast entscheiden können, ja müssen.

Nach einem Querpass von Marvin Höbel stand Markus Zimmer alleine vorm Gästetorsteher, brachte den Ball jedoch nicht im Tor unter (25.).

9 Minuten später spielte wiederum Marvin Höbel einen feinen Querpass auf Felix Bartz, doch auch dieser brachte alleinstehend vorm Tor den Ball nicht im Gehäuse unter.

Im Gegenzug hatten die Gastgeber ihre erste Torchance, bezeichnenderweise nach einem Standard. Nach einem Freistoß auf den langen Pfosten köpfte der Spieler der SG den Ball neben das Tor.
>Wiederum zwei Minuten danach stand Markus Zimmer nach einem Zuspiel von Marvin Höbel alleine vorm Torhüter der Heimmannschaft, doch der Ball landete über dem Tor. >Die Einheimischen waren bis zur Pause nur durch Standards gefährlich, die Führung hielt jedoch verdientermaßen bis in die Halbzeitpause.
>Die ersten 6 Minuten der 2. Halbzeit waren dann die entscheidenden Minuten des Spiels. In der 49. Minute schlug der stark aufspielende Felix Bartz ein hohe Flanke über die Abwehr der SG und Marvin Höbel köpfte überlegt gegen die Laufrichtung des Torhüters zum 2 – 0 ein.<
p>

Bereits 2 Minuten später revanchierte sich Marvin und sein Flanke nahm Felix direkt und unhaltbar zum 3 – 0 ab.

Es sollte bis zur 55. Minute dauern, bis die Gastgeber ihre erste Chance aus dem Spiel heraus kreierten, jedoch vergaben. Faktisch aus dem Nichts dann der Anschlusstreffer für die FöBo´s. Michael Exner hatte an der Seitenlinie eigentlich unbedrängt den Ball, stolperte jedoch und der Gegenspieler schaltete schnell, spielte den Ball in den Rücken der Abwehr und gegen den Schuss ins lange Eck, unter Mithilfe des Innenpfostens, hatte Fabian Bäcker keine Abwehrmöglichkeit.

Der Schreckmoment dauerte aber nicht lange. In der 66. Spielminute erlief Kevin Schröck einen Rückpass zum Torsteher, der Pressball 20 Meter vorm Tor landete vor seinen Füßen und er musste nur noch zum 4 – 1 einschieben.

Einen Kopfball von Sven Schröck vereitelte dann der Torhüter in der 69. Minute und 5 Minuten danach erzielten die nie aufgebenden Gastgeber wiederum einen Anschlusstreffer.

Doch auch diese ergebnisorientierte Annäherung hatte nicht lange Bestand, denn bereits in der 79. Minute schloss unsere Mannschaft einen mustergültigen Konter zum 5 – 2 ab. Felix Bartz wurde auf der Außenposition freigespielt und seine Direktabnahme ins Zentrum erlief sich Marvin Höbel und vollstreckte eiskalt.

Sven Schröck setzte dem Spiel dann in der 83. Minute die Krone auf, als sein Schuss aus fast 25 Metern im Winkel einschlug.

Alles in Allem eine beeindruckende Leistung gegen einen Gegner, der bis zur Winterpause um den 2. Platz mitspielte.

Doch, wie schon eingangs erwähnt, die Ernte der letzten Wochen kann und muss am Samstag (17:00 Uhr am Deich) eingefahren werden. Nur mit einem Sieg gegen die SG Pfeffelbach/Herchweiler ist man endgültig gerettet und genau mit dieser Vorgabe muss die Mannschaft das Spiel angehen.

 

Günter Bäcker

 

Aufstellung:

Bäcker - Bossung, Oster, Exner - Draudt S., Ruth - Bartz, Draudt C., Schröck S. (83. Martin) - Höbel, Zimmer (46. Schröck K.)

 

Tore:

0:1 Marvin Höbel (20.)

0:2 Marvin Höbel (48.)

0:3 Felix Bartz (50.)

1:3 Christian Grund (62.)

1:4 Kevin Schröck (65.)

2:4 Christian Grund (77.)

2:5 Marvin Höbel (78.)

2:6 Sven Schröck (83.)