Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 14/15 SV Rammelsbach - SG Erdesbach/Dennweiler/Oberalben 2:2 (1:1)

SV Rammelsbach - SG Erdesbach/Dennweiler/Oberalben 2:2 (1:1)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 30.03.2015 14:28

SV Rammelsbach - SG Erdesbach/Dennweiler/Oberalben 2:2 (1:1)

Leistungsgerechtes Resultat

 

Gegen den vor der Saison hoch gehandelten Mitfavoriten auf den Aufstieg, SG EDO, holte unsere Mannschaft einen verdienten und immens wichtigen Zähler im Kampf um den Abstieg.

Beide Teams zeigten über die gesamte Spielzeit eine spielerisch ansehnliche Partie, die sich jedoch weitestgehend zwischen den Strafräumen abspielte.

Beide Defensivreihen standen relativ stabil, sodass eigentlich vier Treffer gar nicht hätten fallen dürfen.

Bis zur 27. Minute passierte vor den Toren „Nichts bis gar Nichts“, sodass die Gästeführung zu diesem Zeitpunkt völlig überraschend fiel.

Ein hoher Ball über die Abwehrreihe hinweg und ein Lupfer über den herauslaufenden Torhüter Fabian Bäcker führte zum 0 – 1.

Unsere Mannschaft verlor jedoch nicht ihren Faden und änderte ihr System in der Folgezeit nicht, was auch nicht die richtige Reaktion gewesen wäre.

So dauerte es nur 8 Minuten, bis man durch den Ausgleich belohnt wurde. Nach einem schönen Spielzug durch das zentrale Mittelfeld spielte Christopher Draudt auf der linken Seite Sven Schröck herrlich frei und dieser glich mit einem trockenen Flachschuss zum 1 – 1 aus.

Bis zur Halbzeitpause waren keine weiteren Höhepunkte zu verzeichnen, sodass man mit dem 1 – 1 die Seiten wechselte.

Die komplette 2. Halbzeit war fast ein Spiegelbild der Ersten; das spielerische Element war bei beiden Teams vorhanden, die Durchschlagskraft vor den Toren blieb jedoch eher gering.

Um das 1 – 2 in Minute 65 hat unsere Mannschaft jedoch regelrecht „gebettelt“.

Zunächst spielten sich zwischen dem 5-Meter-Raum und dem Elfmeterpunkt kuriose Szenen ab, die die Gäste jedoch nicht nutzen konnten.

Doch nach Bereinigung dieser Spielszenen, wurde ein Spieler der SG freigespielt und sein Flachschuss war für Fabian unhaltbar.

So musste man erneut einem Rückstand hinterherlaufen.

Da die Gäste nicht wirklich auf den dritten Treffer drängten, blieb zumindest die Hoffnung auf den Ausgleich bestehen.

Eine viertel Stunde vor Schluss fiel, eigentlich auch nicht unbedingt zwingend, der Ausgleichstreffer.

Nach einem Querpass durch den Strafraum ließ Kevin Schröck den Ball durch die Beine passieren und zwei Gästespieler waren derart irritiert, dass sie nicht klären konnten.

Sven Schröck konnte dann freistehend, wie bei allen anderen Treffern zuvor, den Gästetorhüter mit einem Flachschuss bezwingen.

In den letzten 15 Minuten war unserer Mannschaft der Wille zum Siegtreffer nicht abzusprechen, doch einige vielversprechende Angriffsmöglichkeiten, wurden nicht konsequent zu Ende gespielt, sodass man sich am Ende leistungsgerecht 2 – 2 trennte.

Mit Blick auf die Tabellensituation und die nächsten anstehenden Begegnungen kann man jetzt wahrlich von den Wochen der Wahrheit sprechen.

Bereits in der Woche nach Ostern steht mit dem Auswärtsspiel in Altenglan ein richtungsweisendes Spiel an. Bei einer Niederlage wäre unser Nachbar auf 11 Punkte enteilt und somit so gut wie nicht mehr einholbar.

 

Günter Bäcker

 

Aufstellung:

Bäcker - Bossung, Exner, Barnekow (55. Däberitz) - Draudt S., Oster - Bartz, Draudt C., Schröck S. - Höbel, Schröck K.

 

Tore:

0:1 Dominik Heyd (27.)

1:1 Sven Schröck (35.)

1:2 Dominik Heyd (64.)

2:2 Sven Schröck (75.)