Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 14/15 SV Rammelsbach - SG Haschbach/Schellweiler 1:3 (0:2)

SV Rammelsbach - SG Haschbach/Schellweiler 1:3 (0:2)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 18.08.2014 12:18

SV Rammelsbach - SG Haschbach/Schellweiler 1:3 (0:2)

Klare Angelegenheit in schwachem Nachbarschaftsduell

Hütschenhausen_SVR

Bildergalerie (Stephanie Beierkuhnlein)

 

Die mit dem letzten Aufgebot angetretene Heimmannschaft verlor die Partie gegen die SG Haschbach/Schellweiler verdient mit 1 – 3 und schlug sich dabei tapfer.

Unsere Mannschaft musste an diesem Spieltag auf insgesamt 6 Spieler verzichten, die entweder verletzt oder urlaubsbedingt nicht zur Verfügung standen.

So wurde Nicolas Müller im Sturm aufgeboten und Oldie Peter Rech im Abwehrverband.

Trainer Joachim Hemm bot weiterhin Lars Barnekow im defensiven Mittelfeld auf und begann mit 2 defensiven Viererketten, einem Mittelfeldspieler und einem Stürmer.

So übernahm der Gast logischerweise von Beginn an die Initiative, ohne jedoch das Tor um Torhüter Daniel Gras ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Bis zur 15. Minute passierte Wenig bis gar Nichts und dann zeigte der Unparteiische nach einem vermeintlichen Foul an einem Gästespieler auf den ominösen Punkt. Über diesen Elfmeter lässt sich trefflich streiten, von 10 Unparteiischen würden wohl 8 die Partie weiterlaufen lassen.

Nichtsdestotrotz ließ sich der Gast dieses Geschenk nicht nehmen und erzielte durch Dennis Zinsmeister die 0 – 1 Führung.

Das Spiel unserer Mannschaft war bewusst vom Coach alleine auf Konter ausgelegt, die jedoch meist schon 25 Meter vor dem Tor der Gäste verpufften.

In der 20. Spielminute setzte sich dann der Gästestürmer Sebastian Rech robust gegen seinen Gegenspieler durch und erzielte das bereits vorentscheidende 2. Tor.

Die restliche Spielzeit bis zur Halbzeitpause verlief ohne Höhepunkte und so war das 0 – 2 Pausenergebnis deshalb ärgerlich, da die ebenfalls nicht überzeugenden Gäste keine einzige echte Torchance hatten.

Unsere Rumpfmannschaft konnte jedoch ebenfalls in den gesamten ersten 45 Minuten nicht eine einzige Torgelegenheit erarbeiten.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete.

Die SG kontrollierte das Geschehen und verlagerte das Spiel weit weg von ihrem Tor.

Im Gegensatz zu den ersten 45 Minuten war nunmehr doch die eine oder andere Torgelegenheit zu verzeichnen, doch Torhüter Daniel Gras war immer zur Stelle, wenn er benötigt wurde.

Unsere Jungs kamen zwar hin und wieder auch vor das Tor des Gegners, doch Torgefahr sieht irgendwie anders aus.

In der 65. Minute keimte dann doch noch mal Hoffnung bei den Einheimischen auf.

Ein langer Ball über die Abwehr und Fabian Bäcker erzielte trocken mit einem Schuss ins lange Eck den Anschlusstreffer.

Sollte nun doch noch was gehen….???

Leider nicht. Bereits 5 Minuten nach dem 1 – 2 sprach der Unparteiische den Gästen einen Freistoß 20 Meter vorm Tor zu.

Und wie man bereits in den ersten beiden Spielen feststellen musste, werden Fehler in der B-Klasse viel eher bestraft.

Ein halbhoch getretener Ball – ein Spieler in der Mauer, der sich so weit nach unten bückt, dass er hierbei seine Schuhe hätte binden können – und somit ein unhaltbarer Ball für den Torhüter.

Mit diesem Treffer von Patrick Scheidt war das Spiel faktisch entschieden.

Die Gäste verwalteten nun das Ergebnis und unsere Jungs versuchten weiterhin einen geordneten Spielaufbau von Hinten heraus, anstatt das letzte Mittel –lange, hohe Bälle nach Vorne – zu praktizieren.

Eine Möglichkeit ergab sich noch nach einem von Felix Bartz getretenen Freistoß, doch der Gästetorhüter lenkte den Ball mit Glück und Geschick zur Ecke.

Mit dem 1 – 3 endete eine schwache B-Klasse-Begegnung, die irgendwie ohne Höhepunkte dahin plätscherte.

Unsere Mannschaft muss jetzt durch diese schwierige personelle Situation „durch“ und das Motto der nächsten Wochen heißt sicherlich „hamstern“ - den einen oder anderen Punkt einfahren, und dann auf die Rückkehrer hoffen.

 

Zumindest die Moral hat in diesem Spiel gestimmt.

 

Günter Bäcker

 

Aufstellung:

Gras - Rech - Bossung, Bäcker, Exner, Ochs - Barnekow (67. Sellke Kevin), Bartz, Draudt S., Schröck S. - Müller (46. Sellke Kai)

 

Tore:

0:1 Dennis Zinsmeister (15.)

0:2 Sebastian Rech (20.)

1:2 Fabian Bäcker (65.)

1:3 Patrick Scheidt (70.)