Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 14/15 SV Rammelsbach - TSG Burglichtenberg 1:4 (0:3)

SV Rammelsbach - TSG Burglichtenberg 1:4 (0:3)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 23.03.2015 09:23

SV Rammelsbach - TSG Burglichtenberg 1:4 (0:3)

Unglücklicher Spielverlauf für die Heimmannschaft

Hütschenhausen_SVR

Bildergalerie (Stephanie Beierkuhnlein)

 

Unglücklicher kann eine Partie, wie die, gegen den Tabellenführer, nicht laufen.

Unsere Mannschaft begann ohne jeglichen Respekt und hatte in der Anfangsphase 2 gute Tormöglichkeiten. Zunächst traf Marvin Höbel, nach einem Freistoß von Felix Bartz, aus kurzer Distanz den Ball nicht richtig und kurze Zeit darauf konnte derselbe Spieler einen Torwartfehler leider auch nicht zum Führungstreffer nutzen.

Dann wurde die Partie innerhalb von 6 Minuten zu Gunsten des Tabellenführers entschieden.

19. Minute – Torhüter Sascha Lauer, der für den verletzt ausgefallenen Daniel Gras das Tor hütete, sprang bei einer Ecke von Philipp Steuer unter dem Ball durch, dieser senkte sich direkt ins lange Toreck und Sascha verletzte sich bei dieser Aktion auch noch derart, dass er nicht mehr weiterspielen konnte.

Jetzt musste Fabian Bäcker aus der Verteidigung ins Tor und Marvin Höbel wurde ins Mittelfeld zurück beordert.

25. Minute – Ein Freistoß aus einer eigentlich ungefährlichen Distanz; die eigenen Spieler klären nicht und der Ball landete unhaltbar im langen Eck.

Nun war die Partie faktisch entschieden.

Unsere Mannschaft konnte sich bis zur Halbzeit nicht von dieser Schockstarre lösen und der Tabellenführer diktierte die Partie nach Belieben.

…und wenn man dann schon kein Glück hat, dann kommt auch noch das Pech dazu. Kurz vor der Halbzeitpause schlug ein Gästespieler den Ball ins Niemandsland vor unserem Tor. Torhüter Fabian wollte den Ball abfangen, doch sein Mitspieler hatte etwas dagegen und köpfte den Ball über den herauslaufenden Torwart ins eigene Netz.

So war für die zweite Halbzeit logischerweise nur noch Schadensbegrenzung angesagt.

Die Mannschaft zeigte Charakter und ergab sich nicht ihrem Schicksal. Es entwickelte sich eine weitestgehend ausgeglichene 2. Halbzeit mit leichten Vorteilen für die „Dähler“.

Fabian konnte sich in dieser Phase als 3.-Wahl-Torhüter einige Male auszeichnen, beim 0 – 4 aus stark abseitsverdächtiger Position war er jedoch chancenlos.

Glücklicherweise blieb Marvin Höbel bei einem unmotivierten und völlig unnötigen Foul des Gästespielertrainers Sebastian Strauß unverletzt, sodass uns eine weitere Hiobsbotschaft erspart blieb. Ansonsten war es eine sehr faire Partie, woran der gut leitende Schiri einen großen Anteil hatte.

Unsere Mannschaft ließ weiterhin die Köpfe nicht hängen und wurde in der letzten Spielminute mit einem schönen Tor von Sascha Draudt mit dem Ehrentreffer belohnt.

Nach dem Bekanntwerden der Ergebnisse der Mitkonkurrenten konnte man einigermaßen durchatmen, doch bereits am nächsten Sonntag geht die Reise zum Tabellenzweiten nach Ulmet.

Bleibt zu hoffen, dass die beiden Erkrankten Spieler, David Däberitz und Christopher Draudt, wieder zur Verfügung stehen und die Mannschaft verstärken können.

 

Unserem Spielertrainer Daniel Gras auch auf diesem Wege noch einmal die besten Genesungswünsche.

 

Günter Bäcker

 

Aufstellung:

Lauer (20. Zimmer) - Bossung, Exner, Bäcker - Draudt S., Oster, Barnekow - Bartz, Ruth, Schröck S. - Höbel

 

Tore:

0:1 Philipp Steuer (19.)

0:2 Philipp Steuer (25.)

0:3 Michael Exner (38., ET)

0:4 Fabian Schmidt (63.)

1:4 Sascha Draudt (90.)