Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 15/16 SV Rammelsbach - SG Krottelbach/Fro./Lan. 4:2 (2:2)

SV Rammelsbach - SG Krottelbach/Fro./Lan. 4:2 (2:2)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 15.09.2015 12:36

Kerwesieg beschert 3. Tabellenplatz

SV Rammelsbach - SG Krottelbach/Fro./Lan. 4:2 (2:2)

 

Ein schwer erkämpfter 4 – 2 Erfolg bescherte unserer Mannschaft einen verdienten Kerwesieg und den dritten Platz in der Liga.

…es begann alles so verheißungsvoll und wurde doch noch eng.

Die Partie war gerade erst einmal zehn Sekunden alt, als unsere Mannschaft die Führung erzielte – und das, obwohl die Gäste den Anstoß zum Spiel ausführten.

Die SG stieß an, spielte, wie dies auch nicht unüblich ist, den Ball in den eigenen Reihen nach Hinten. Doch der Gästetrainer verlor den Ball gegen die aufgerückten Felix Bartz und Marvin Höbel. Wurde der erste Schuss von Felix noch abgewehrt, so hatte der Torhüter gegen den Abpraller von Marvin keine Chance und es hieß 1 - 0.

In der 8. Minute dann bereits die zweite Torgelegenheit. Ein Freistoß aus dem Halbfeld landete zwischen der Abwehrreihe der Gäste und dessen Torwart, doch der Schuss von Marvin strich über die Torlatte.

3 Minuten später zappelte der Ball dann erneut zum 2 – 0 im Netz.

Ein Verteidiger der SG vertändelte den Ball vor dem eigenen Strafraum, Sven Schröck schaltete am schnellsten und vollstreckte eiskalt.

Leider gab dieser frühe und komfortable Vorsprung unserer Mannschaft nicht die nötige Sicherheit und die Gäste waren auch nicht gewillt, sich zu diesem frühen Zeitpunkt aufzugeben.

Nach einem Freistoß war unserer Hintermannschaft völlig konfus und die Turbulenzen vor dem Tor von Daniel Gras nutzte der Gästespieler zum Anschlusstreffer (15.).

Nun entwickelte sich eine reine Kampfpartie, in der das ein oder andere Mal die Grenze des Erlaubten überschritten wurde.

Spielerische Akzente blieben in der weiteren Phase der ersten Halbzeit nicht nur Mangelware, sie waren eigentlich auf beiden Seiten gar nicht vorhanden.

So dauerte es bis zur 35. Minute, bis ein weiterer Höhepunkt zu verzeichnen war, leider nicht von unserer Truppe. Wiederum nach einem Standard wurde der Ball ins lange Toreck verlängert und der Vorsprung war dahin. Kurz darauf rettete sogar nochmals der Pfosten vor einem weiteren Treffer für die Gäste.

Die letzte erwähnenswerte Aktion dann fast mit dem Halbzeitpfiff, als ein Spieler der SG mit Gelb/Rot des Feldes verwiesen wurde.

Die zweite Halbzeit zeigte dann ein völlig verändertes Spiel.

Die Einheimischen ergriffen von Beginn an die Initiative und die Gäste versuchten mit aller Macht das Remis zu sichern.

Zunächst konnten trotz der Überlegenheit keine nennenswerten Torchancen erarbeitet werden, da die Gäste die Räume vorm Strafraum eng machten.

Unsere Defensivabteilung wurde während der gesamten zweiten Spielhälfte nicht mehr gefordert und war zusehends mit dem Spielaufbau ab der Mittellinie beschäftigt.

Die Erlösung für den SVR dann mit einem Doppelschlag Mitte der zweiten Halbzeit.

..und siehe da, auch der SVR kann Standards..

Ein Freistoß wurde über die komplette Gästedefensive geschlagen und Bastian Gras tauchte völlig alleine vorm Gästetor auf und erzielte per Kopf den so immens wichtigen und vielumjubelten Führungstreffer (67. Minute).

Bereits 2 Minuten danach dann die endgültige Entscheidung.

Ein langer Ball aus dem Mittelfeld auf die linke Angriffsseite, dort nutzte Marvin Höbel seine Schnelligkeit setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und schob den Ball am herauslaufenden Torsteher der SG vorbei ins Netz.

Nun war offensichtlich der Wille der Gäste endgültig gebrochen und nach einer weiteren Gelb/Roten Karte konnten unsere Jungs die Partie locker zu Ende bringen.

Mit diesem schwer erkämpften Dreier kletterte unsere Mannschaft vom 5. auf den 3. Tabellenrang und hat nun 2 weitere Heimspiele vor der Brust.

Mit dementsprechenden Ergebnissen könnte sie sich endgültig im oberen Tabellenbereich festsetzen.

Aber Eines hat die Partie vom Sonntag auch gezeigt: Jedes Spiel ist eine neue Herausforderung und die Gegner schenken auch nach einem vermeintlich klaren Rückstand die Punkte nicht her.

 

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr gastiert die 2. Mannschaft der TSG Wolfstein-Roßbach II am Deich, die mit 7 Punkten auf dem 11. Tabellenrang steht und jeden Punkt benötigt, um aus dem Tabellenkeller zu klettern.

 

 

Günter Bäcker

 

 

 

 

Aufstellung:

Gras D. - Schröck K., Bossung, Exner, Däberitz (78. Niebergall) - Bartz, Draudt S. (82. Barnekow), Schröck S. (46. Ochs) - Gras B. - Höbel, Sharif

 

Tore:

1:0 Marvin Höbel (1.)

2:0 Sven Schröck (9.)

2:1 Jens Mahler (12.)

2:2 Tim Bonenberger (32.)

3:2 Bastian Gras (64.)

4:2 Marvin Höbel (66.)