Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 15/16 SV Rammelsbach - SpVgg Glanbrücken/St. Julian 2:1 (1:0)

SV Rammelsbach - SpVgg Glanbrücken/St. Julian 2:1 (1:0)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 26.10.2015 17:02

Glücklicher Heimsieg

SV Rammelsbach - SpVgg Glanbrücken/St. Julian 2:1 (1:0)

Im schwächsten Spiel der Heimmannschaft in der laufenden Saison stand am Ende ein überaus glücklicher Heimsieg gegen die Kombinierten aus Glanbrücken und St. Julian.

Durch die gleichzeitige Niederlage der SG Föckelberg/Bosenbach beim VfB Reichenbach II und der Urteilsverkündung des abgebrochenen Spiels zu unseren Gunsten in Ohmbach, ist unsere Mannschaft tatsächlich, aber wahr, Tabellenführer der B-Klasse Kusel-Kaiserslautern-Nord ..und das nach dem 13. Spieltag. Diese Momentaufnahme sollte bis zur nächsten Partie genossen werden.

Doch nun zum Spiel.

Bereits in der zweiten Spielminute schien die Partie in die richtige Richtung zu laufen, als Sven Schröck alleine vorm Tor auftauchte und das frühe 1 – 0 markierte.

In der Folgezeit kontrollierte unsere Elf die Partie, ging jedoch sehr fahrlässig mit den sich bietenden Torchancen um.

In der 13. Minute zeichnete sich der Gästetorsteher aus, als er einen scharf getretenen Freistoß von Felix Bartz aus dem Torwinkel fischte.

Zwei Minuten später setzte sich Marvin Höbel auf der rechten Seite im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch, doch sein Flachschuss strich am langen Torpfosten vorbei.

In Minute 26 setzten die Gäste eine erste Duftmarke, als nach einem Querpass ein Spieler völlig frei vor Daniel Gras auftauchte, doch der hielt diesen Schuss.

Insgesamt sollte die Partie sowieso den beiden Torhüter gehören, die jeweils ihre Mannschaft im Spiel hielten.

So spielte in der 33. Minute Felix Bartz einen Ball in die Schnittstelle und Marvin kam freistehend zum Abschluss; auch hier zeigte sich der Torsteher der Gäste auf der Hut und vereitelte die Großchance.

Kurz vor der Halbzeitpause dann eine weitere Unaufmerksamkeit in unserer Defensive. Diesmal wurde ein Gästespieler auf der linken Abwehrseite völlig allein gelassen, doch anstatt den Ball noch einmal anzunehmen, versuchte er es mit einer Direktabnahme, die am langen Torpfosten vorbeistrich.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte Jedem klar gewesen sein, dass das Engagement erhöht werden muss, um die drei Punkte am Deich zu behalten.

Die Halbzeitpause und die klaren Worte des Trainers fruchteten jedoch nicht und bereits in der 46. Minute hatten die starken Gäste die Chance, den Ausgleich zu erzielen.

Im Gegenzug dann die vorerst letzte Gelegenheit unserer Elf, die Führung auszubauen. Marvin setzte sich auf der linken Seite durch, flankte gekonnt ins Zentrum, doch den Kopfball des freistehenden Felix Bartz entschärfte der Torhüter der Spvgg.

Nun brach das Spiel unserer Elf komplett und die Gäste nahmen das Heft klar in die Hand.

Es war kein Spielaufbau mehr zu erkennen und Entlastung sieht irgendwie anders aus.

In der Folgezeit verhinderten entweder der überragend haltende Daniel Gras oder die Unzulänglichkeit der Gäste in der Chancenverwertung den Ausgleichstreffer.

…das konnte eigentlich nicht wirklich gut gehen und in der 65. Minute war es dann auch soweit.

Unser Defensivverbund bekam den Ball im Strafraum nicht aus der Gefahrenzone und irgendwie landete der Ball dann im Netz zum mehr als verdienten 1 - 1.

In dieser Phase musste man nun das Schlimmste befürchten, denn Jeder weiß, wie schwer es ist, den Schalter noch einmal umzulegen.

Umso überraschender in dieser Phase dann doch der Führungstreffer für unsere Mannschaft.

In der 73. Minute behielt Michael Exner den Überblick, spielte aus dem Halbfeld heraus eine hohe Flanke in den Gästestrafraum und Marvin Höbel vollendete per Kopf zum 2 – 1.

Doch auch dieser Treffer gab unseren Jungs nicht die erforderliche Sicherheit, um das Spiel in den Griff zu bekommen.

Und so war es wiederum Daniel Gras, der 8 Minuten vor Spielende mit einer Superparade einen tollen Schuss über das Tor lenkte.

In Minute 86 tauchte dann Felix Bartz nach toller Vorarbeit von Christopher Draudt alleine vorm Gästetorhüter auf, doch sein Abschluss landete über dem Tor.

In den Schlussminuten wurde dann die Partie richtig hektisch.

Die Gäste versuchten mit langen Bällen in unseren Strafraum Gefahr vor unser Tor zu bringen, doch mit dem notwendigen Quäntchen Glück wurde das Ergebnis über die Zeit gebracht.

 

Es ist und bleibt eine alte Fußballerweisheit:

Solche Spiele gewinnt man nur, wenn man Vorne steht. In den vergangenen Jahren hat unsere Mannschaft ähnliche Spiele genauso umgekehrt erlebt und musste solche Enttäuschungen unter der Rubrik  „Erfahrung“ abhaken.

Ein große Kompliment an die Gästemannschaft, die mit weiteren solchen Leistungen, die hinteren Tabellenregionen verlassen sollten.

Am kommenden Sonntag geht es nun als Tabellenführer zum Nachbarschaftsduell nach Kusel, wo gegen den FV Kusel II eine andere Einstellung notwendig ist, um 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen und den Platz an der Sonne zu verteidigen. Diese Partie beginnt bereits um 12:45 Uhr.

 

Günter Bäcker

 

Aufstellung:

Gras D. - Bossung, Draudt S., Exner, Ochs - Bartz (89. Niebergall), Draudt C., Sharif (51. Barnekow), Schröck S. - Höbel, Schröck K. (57. Martin)

Tore:

1:0 Sven Schröck (2.)

1:1 Christoph Dick (65.)

2:1 Marvin Höbel (73.)