Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 15/16 SV Rammelsbach - SV Einöllen 3:1 (2:0)

SV Rammelsbach - SV Einöllen 3:1 (2:0)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 12.10.2015 18:44

Heimsieg beschert Spitzenplatz

SV Rammelsbach - SV Einöllen 3:1 (2:0)

 

Mit dem 3 – 1 Heimsieg gegen den SV Einöllen steht unsere Mannschaft gemeinsam mit der SG Föckelberg/Bosenbach auf dem Platz an der Sonne in der B-Klasse-Kusel-Nord.

Es bedurfte jedoch einer größeren Kraftanstrengung, um die 3 Punkte am Deich zu belassen.

Wie in den Spielen zuvor ging unsere Elf sehr früh in Führung. Bereits in der 3. Spielminute flankte Felix Bartz von der rechten Seite hoch über die gesamte Abwehr der Gäste und Marvin Höbel wurde am langen Pfosten gänzlich alleine gelassen. Gegen seinen platzierten Kopfball hatte der Gästetorhüter keine Chance.

In den ersten 15 Minuten spielte man sehr gefällig und wollte zeigen, wer Herr im Hause ist. Weitere Torgelegenheiten wurden jedoch ausgelassen.

Und dann war es mit der Herrlichkeit vorbei.

Ein erstes Ausrufezeichen setzten die Gäste in der 20. Spielminute, als Michael Ochs nach einem Eckball den Ball von der Linie kratzte.

Nun verflachte die Partie insoweit, dass unser Team das Tempo aus dem Spiel nahm und die Gastmannschaft darauf bedacht war, keine weiteren Treffer zuzulassen, ohne jedoch zu vergessen, den ein oder anderen Nadelstich zu setzen.

Zwischen der 22. und 27. Minute blieben 3 Torgelegenheiten ungenutzt. Zunächst köpfte Marvin Höbel nach einem Heber von Sven Schröck am Tor vorbei, dann strich ein 16-Meter-Schuss von Bastian Gras am Gehäuse vorbei und zu guter Letzt parierte zunächst der Torhüter des SVE einen Schuss von Marvin Höbel, doch den Abpraller konnte Bastian Gras nicht nutzen.

In der 40. Spielminute dann das vermeintlich beruhigende 2 – 0.

Nach einem Eckball vollstreckte Bastian Gras zum Halbzeitstand.

Nach dem Pausentee begann unsere Truppe zunächst konzentriert und in der 47. Minute wurde der schönste Spielzug der kompletten Begegnung leider nicht gekrönt. Bei Bastians Schuss stand die Torlatte im Weg.

5 Minuten später strich ein Schuss von der Strafraumgrenze vom gleichen Spieler ebenfalls über das Gebälk. Weitere 2 Minuten hiernach konnte Kevin einen Abstauber nicht nutzen.

Es schien nun so, dass die Gäste nur weitere Treffer vermeiden wollten und unsere Mannschaft gegen die tiefstehenden Einöller kein echtes Mittel finden sollten, um den letzten entscheidenden Pass zu spielen.

Die Lethargie wurde dann in der 64. Minute bestraft, als ein Gästespieler nach einem feinen Pass in die Schnittstelle alleine vorm Tor von Fabian Bäcker auftauchte und eiskalt den Anschlusstreffer erzielte.

Im weiteren Verlauf wurden von unserer Seite einige vielversprechende Kontermöglichkeiten nicht sauber zu Ende gespielt und der SVE versuchte mit hohen Bällen vor unserem Tor für Gefahr zu sorgen.

So sollte es bis zur 86. Minute dauern, ehe der 3. Treffer die Mannschaft und die Anhänger erlöste.

Eine Flanke aus dem Halbfeld über die komplette Verteidigung der Gäste nahm Sven Schröck per Seitfallzieher und der Ball landete unhaltbar zum 3 – 1 im Netz.

..das sollte es doch gewesen sein…nicht ganz.

In der vorletzten Spielminute verursachte unsere Mannschaft einen völlig unnötigen und auch berechtigten Strafstoß.

Fabian hatte den Ball eigentlich liegend unter Kontrolle, doch der gegnerische Stürmer wurde von unserem Verteidiger von Hinten gestoßen und fiel über Fabian.

Den anschließenden Strafstoß setzten die Gäste an den Pfosten, sodass die Partie verdient, jedoch auch hart umkämpft, gewonnen wurde.

Belohnt wurde unser Team nach dem Schlusspfiff dann mit der Tabellenführung, gemeinsam mit der SG Föckelberg/Bosenbach.

Wer hätte dies vor der Saison so vorausgesehen??.. schöner Augenblick.

Wohin der Weg dann tatsächlich führt, wird sich nach den nächsten 3 Spielen zeigen.

 

Mit dem Vorjahreszweiten, dem SV Ulmet, erwartet uns am kommenden Sonntag die erste Herkulesaufgabe. Weitere folgen in der Heimpartie gegen den Absteiger und Favoriten auf den Titel, dem VfR Offenbach/H. und in der Auswärtspartie beim Tabellenfünften, dem SV Ohmbach.

Doch egal, wie die Partien enden, unsere Mannschaft wird sich trotz dessen weiterhin im oberen Tabellendrittel befinden. Respekt.

 

 

Günter Bäcker

 

Aufstellung:

Bäcker - Ochs (87. Barnekow), Draudt S., Exner, Däberitz - Bartz, Draudt C. (55. Bossung), Schröck S. - Gras B. - Höbel, Schröck K. (87. Martin)

 

Tore:

1:0 Marvin Höbel (2.)

2:0 Bastian Gras (37.)

2:1 Pascal Baumbauer (62.)

3:1 Sven Schröck (85.)