Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 15/16 VfB Reichenbach II - SV Rammelsbach 1:3 (0:1)

VfB Reichenbach II - SV Rammelsbach 1:3 (0:1)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 05.08.2015 11:47

Vielversprechender Saisonauftakt

VfB Reichenbach II - SV Rammelsbach 1:3 (0:1)

Mit einem 3 - 1 Sieg bei einem Mitfavoriten auf den Titel in der B-Klasse Kusel-Kaiserslautern startete unsere Mannschaft erfolgreich in die neue Saison. Beinahe hätte jedoch eine einzige Aktion alles zu Nichte gemacht und die Jungs um den Lohn ihrer Leistung gebracht. Näheres dazu am Ende des Spielberichts.

Die Partie begann ganz nach dem Geschmack für unser Team. In der 5. Spielminute bekam unsere Elf einen Freistoß ca. 30 Meter vom Tor entfernt zugesprochen. Neu-Trainer Bastian Gras nahm sich ein Herz und schoss direkt aufs Tor und der Ball senkte sich ins linke Toreck zur 1 - 0 Führung ins Netz.

Keine 5 Minuten später landete ein 20 Meter Schuss von Kevin Schröck an der Torlatte. Nun entwickelte sich eine sehr gute B-Klasse Begegnung, mit zwei völlig unterschiedlichen Spielsystemen.

Die Gastgeber versuchten mit hohen Bällen in unsere Hälfte zu gelangen und kombinierten dann Richtung Torgehäuse des SVR. Unsere Mannschaft baute ihr Spiel durch Kurzpässe bis an die Mittellinie auf und versuchte hier variabel entweder mit hohen Bällen oder über die Außen in den Strafaum zu gelangen. Die tief stehenden Gastgeber hatten dann in der 28. Minute ihre erste Torgelegenheit, diese war jedoch auch hochkarätig. Der VfB Stürmer scheiterte jedoch am bestens aufgelegten Daniel Gras im SVR Tor.

Kurz vor der Pause hatten die Gastgeber nochmals die Gelegenheit, den Ausgleich zu erzielen, doch nach einem in die Mitte abgewehrten Kopfball landete der Schuss von der Strafraumgrenze neben dem Tor.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Gastgeber ihr Spiel um und verteidigten nunmehr sehr hoch in unserer Hälfte. Dadurch hatte unsere Elf zunächst größere Probleme das Spiel von Hinten heraus aufzubauen. So passierte in der ersten viertel Stunde der zweiten Halbzeit vor den Toren nicht allzu viel. Mit zunehmender Spielddauer stellte sich die von Bastian Gras sehr gut eingestellte Truppe auf die neue Spielweise ein und kontrollierte fortan die Partie.

In der 69. Minute landete ein langer Ball über der Abwehr des VfB und Bastian stand alleine vorm Gästetorhüter, konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Zwei Minuten später spielte Kevin Schröck durch einen Querpass Marvin Höbel frei, doch auch sein Schuss landete neben dem Torpfosten. Nur eine Minute später stand Marvin wiederum alleine vor dem Gästetor, doch sein Schlenzer verfehlte wiederum knapp das Gehäuse.

Das 2. Tor lag in der Luft und sollte dann auch fallen. Nach dem schönsten Spielzug der gesamten Partie spielte Bastian an der Strafraumgrenze Marvin frei und dieses Mal vollstreckte er eiskalt zur vermeintlichen Entscheidung.

Die nächste Chance der überlegenen Gastmannschaft hatte Felix Bartz, doch sein Torschuss vom Strafraunmeck hielt der Schlussmann des VfB.

In der 85. Minute fiel dann der zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu erwartende Anschlusstreffer für die Heimmannschaft. Einen katastrophalen Abwehrfehler nutzten die Einheimischen zum 1 - 2. ...und jetzt kam der Auftritt des Unparteiischen, der damit beinahe zur spielentscheidenden Figur avancierte. Nach einem Zweikampf an der Strafraumgrenze zur Außenlinie rollte der Ball ins Toraus. Der Stürmer des VfB forderte natürlich einen Eckball, der Spieler des SVR einen Abstoss. Aus Beider Hinsicht völlig legitim. Der Unparteiische schloss sich jedoch weder der Einen, noch der Anderen Meinung an und sprach dem VfB einen Strafstoss zu. Damit überraschte er nicht nur die 22 Akteure auf dem, sondern auch die mittlerweile sehr zahlreichn Zuschauer rund um das Spielfeld. Weder die VfB Spieler, noch die eingefleichesten VfB Fans konnten diese Entscheidung nachvollziehen. ...und Eines ist auch klar; es gibt keine Gerechtigkeit im Fußball.

Dass Daniel Gras den Strafstoss, der nicht einmal schlecht geschossen war, hielt, hat mit Gerechtigkeit nämlich Wenig bis gar Nichts zu tun.

Unsere Jungs belohnten sich dann fast im Gegenzug durch Marvin Höbel mit dem 3 - 1 für einen starken Auftritt.

Bereits im nächsten Auswärtsspiel erwartet uns in Oberalben der nächste Hochkaräter und es bleibt zu hoffen, dass die Jungs die Leistung wiederholen können.

 

Günter Bäcker

 

 

Aufstellung:

Gras D. - Sharif, Draudt S., Bossung, Däberitz - Gras B., Draudt C. - Bartz, Höbel, Schröck S. (82. Ochs) - Schröck K. (89. Barnekow)

 

Tore:

0:1 Bastian Gras (5.)

0:2 Marvin Höbel (75.)

1:2 Daniel Luthringshauser (84.)

1:3 Marvin Höbel (89.)