Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 15/16 VfR Hundheim/Offenbach - SV Rammelsbach 3:3 (2:2)

VfR Hundheim/Offenbach - SV Rammelsbach 3:3 (2:2)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 27.04.2016 21:51

Kein Sieger im Spitzenspiel

VfR Hundheim/Offenbach - SV Rammelsbach 3:3 (2:2)

zur Bildergalerie

 

War das jetzt ein gewonnener Punkt?? ..oder zwei verlorene Punkte??? Diese Frage wird wohl erst bei der Endabrechnung zu beantworten sein.

Jedenfalls trennten sich die beiden punktgleichen Tabellenzweiten in einem sehr intensiv geführten Spiel am Ende leistungsgerecht mit 3 – 3.

Die Partie begann denkbar ungünstig für unsere Truppe, lag man doch bereits nach 5 Minuten mit 2 – 0 im Rückstand.

In der 3. Minute bekamen die Einheimischen auf der Höhe der Mittellinie einen Freistoß zugesprochen. Der Ball wurde hoch in den Strafraum geschlagen und landete bei einem Spieler des VfR; dieser hob den Ball über Daniel Gras hinweg zum Führungstreffer.

Zwei Minuten danach dann ein Freistoß für die Heimmannschaft, wiederum auf Höhe der Mittellinie, nur von der anderen Seite.

Wiederum wurde die Kugel hoch in unseren Strafraum geschlagen und nun verwertete der Spieler des VfR mit dem Kopf zur 2 – 0 Führung.

Nach einem Einwurf, nur zwei Minuten nach diesem Treffer, konnte Daniel einen Schuss noch zur Ecke abwehren.

So dauerte es fast eine viertel Stunde, bis unsere Mannschaft einen ersten Warnschuss abgeben konnte. Wiederum ein Freistoß konnte von der Abwehr der Heimmannschaft noch zu Ecke geklärt werden.

In der Folgezeit waren die beiden Spielsysteme klar zu erkennen. Der VfR versuchte durchweg mit langen hohen Bällen seine Stürmer einzusetzen, während unsere Mannschaft von Hinten heraus versuchte, mit spielerischen Mitteln in die Gefahrenzone der Heimmannschaft einzudringen.

Viele Fouls und Nicklichkeiten begleiteten jetzt die Partie und die Spieler machten es dem Schiri wahrlich nicht einfach. „Offene Sohlen“ waren nun auf beiden Seiten an der Tagesordnung.

Nach einer halben Stunde wurde Marvin Höbel mehr als rüde vom Ball getrennt, doch der Schiri ließ noch Gnade vor Recht verwalten und zeigte, gerade noch vertretbar, die Gelbe Karte.

Doch als der gleiche Spieler vier Minuten später den Ball kurz hinter der Mittellinie erhielt und zwischen zwei Gegenspielern hindurch Richtung Tor sprintete und wiederum regelwidrig zu Fall gebracht wurde, zog der Unparteiische sofort die Rote Karte.

In der 39. Minute spielte sich wiederum Marvin im Strafraum frei, stand alleine vor dem Torhüter des VfR und wurde regelwidrig zu Fall gebracht.

Völlig zu Recht deutete der Unparteiische sofort auf den Elfmeterpunkt; eine persönliche Strafe blieb jedoch, warum auch immer, aus.

Felix Bartz ließ sich dann die Chance vom Punkt aus zu treffen nicht nehmen und verwandelte zum Anschlusstreffer.

Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff vollstreckte dann Marvin Höbel zum 2 – 2 Pausenstand.

Nun war die Partie wieder offen.

Die zweite Halbzeit begann dann ganz nach dem Geschmack unserer Mannschaft und den Anhängern.

Ein Freistoß wurde von der Abwehr an den Strafraum abgewehrt und dort nahm Marvin den Ball volley und vollstreckte unhaltbar mit einem herrlichen Schuss zum 3 – 2.

Nun schienen die Einheimischen doch einigermaßen geschockt und unsere Jungs übernahmen die Spielkontrolle.

In dieser Phase vermisste man jedoch den klaren Willen, den 4. Treffer zu erzielen, um die endgültige Entscheidung herbei zu führen.

Und so kam es, wie es kommen musste.

Am Tag der Standards (5 von 6 Toren nach Standardsituationen) war es dann wiederum ein Freistoß, der am Ende zum Ausgleich führte.

Wie bereits bei den ersten beiden Treffern wurde der Freistoß hoch und lang in unseren Strafraum geschlagen und urplötzlich stand ein Spieler frei vor Daniel Gras und ließ sich die Einschussmöglichkeit nicht entgehen.

Nur 9 Minuten nach dem Ausgleichtreffer hatte dann unsere Mannschaft das Glück, welches man auch mal benötigt. Nach einem Einwurf stand plötzlich ein VfR`ler völlig frei vor Daniel, verzog aber und der Schuss landete neben dem Tor.

Die Spielkontrolle ging nun völlig verloren und die dezimierte Heimmannschaft kämpfte mit viel Leidenschaft um den immens wichtigen Punktgewinn.

Aber auch der VfR blieb von dem Quäntchen Glück nicht verschont, als der Unparteiische bei dem ein oder anderen Abseitspfiff zu Gunsten der Heimmannschaft entschied.

Die letzte Möglichkeit eines Torabschlusses hatte dann Felix Bartz, als er nach einer Flanke über die Abwehr den Ball direkt abnahm, jedoch das Tor verfehlte.

So stand nach 90 Minuten das Remis, welches aufgrund der besseren Spielanlage unserer Mannschaft, jedoch der klareren Torchancen der Gastgeber, in Ordnung geht.

Respekt an die Mannen um Trainer Daniel Gras, dass sie nach dem frühen 2 – 0 Rückstand die Partie nicht weg schenkten und wieder ins Spiel fanden.

Das Rennen um Platz zwei bleibt somit weiterhin völlig offen, zumal die SG Föckelberg/Bosenbach nach ihrem Sieg ebenfalls noch gut im Rennen ist.

Bereits am Samstag gastiert der SV Ohmbach bei uns „Am Deich“ und wenn der 2. Platz weiterhin anvisiert werden soll, sind Ausrutscher in dieser Phase der Saison nicht mehr erlaubt.

 

Günter Bäcker

 

Aufstellung:

Gras D. - Bossung, Draudt S., Exner, Däberitz - Barnekow (88. Bäcker) - Bartz, Höbel, Draudt C., Schröck S. - Zimmer (70. Ochs)

 

Tore:

1:0 Michael Klein (3.)

2:0 Lukas Weck (5.)

2:1 Felix Bartz (40., FE)

2:2 Marvin Höbel (42.)

2:3 Marvin Höbel (50.)

3:3 Michael Klein (65.)