Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 16/17 SV Rammelsbach - SV Altenglan 3:2 (2:1)

SV Rammelsbach - SV Altenglan 3:2 (2:1)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 15.09.2016 11:00

Hochverdienter Derbysieg

SV Rammelsbach - SV Altenglan 3:2 (2:1)

Bildergalerie (Thomas Göttel)

 

Gegen die Gäste aus Altenglan fuhr unsere Mannschaft einen hochverdienten, jedoch bis zum Schlusspfiff auf wackeligen Beinen stehenden, Sieg ein.

Die komplette Partie stand wieder unter dem Motto: „Wie mache ich mir als Mannschaft selbst das Leben schwer.“

Bei hochsommerlichen Temperaturen und auf schwer bespielbarem, weil hartem Boden, zeigten beide Teams zumindest 70 Minuten lang ein ansehnliches Spiel.

Die Gäste standen von Beginn an Tief und überließen das Mittelfeld unserer Mannschaft.

Nach knapp einer viertel Stunde landete ein scharf getretener Freistoß aus 17 Meter Entfernung, da, wo er sich in den letzten Spielen am wohlsten fühlt; nämlich am Torpfosten (in Ulmet dreimal).

Auch in der Folgezeit fehlte im Abschluss die nötige Präzision, unter anderem verfehlte ein 16-Meter-Schuss von Christopher Draudt in der 30. Minute knapp das Gehäuse.

Die Schlussphase der 1. Halbzeit hatte es dann aber sowas von in sich.

Zunächst verfehlte Bastian Gras nach einer schönen Flanke von Felix Bartz das Tor, als er den Ball nicht so traf, wie er dies gerne gehabt hätte (42.), doch bereits eine Minute später sollte der Führungstreffer gelingen.

Marvin Höbel setzte sich auf der linken Seite gekonnt gegen einen Gegenspieler durch, behielt den Überblick und nach seinem Rückpass hatte Bastian keine Probleme, den Ball im Kasten der Glaner unterzubringen.

Der Jubel war noch nicht verhallt, da schlugen die Gäste mit ihrer ersten Torchance eiskalt zurück.

Auch hier hatte der Gästespieler nach einem schönen Querpass zwischen Torhüter und Abwehrreihe keine größeren Probleme, den Ausgleich zu erzielen (44.).

Halbzeit: Nein danke.

In der letzten Minute der ersten Halbzeit tauchte Marvin alleine vor dem Torhüter des SVA auf, umspielte diesen und die Halbzeitführung stand fest.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete. Mit einem Torerfolg, leider jedoch nicht für unsere Truppe.

Ein eigentlich schwach getretener Freistoß schlug vor Torhüter Felix Martin auf, der Platz spielte nicht so mit, wie Felix das gerne gehabt hätte und so wurschtelte er das Runde irgendwie ins Eckige. Dass von keiner Seite auch nur ein Hauch von einer Kritik zu Stande kam, spricht für die Moral und den Charakter der Mannschaft.

Beide Teams blieben ihrer Taktik treu und so spielte sich das Geschehen überwiegend in der Gästehälfte ab.

Als Marvin in Minute 56 sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte, wurde sein Schuss zunächst abgefälscht und landete wo – man kann es fast nicht erraten - am Aluminium.

8 Minuten später dann der ersehnte Treffer. Marvin wurde schön freigespielt und die Situation schien schon fast vorbei, da schlenzte er den Ball unter dem Torhüter hindurch zum 3 – 2.

Man spürte nun zusehends dass die Beine der Spieler schwerer und schwerer wurden und ein weiterer Treffer hätte sicherlich die endgültige Entscheidung gebracht.

Doch ein Heber von Bastian landete über dem Querbalken (64.) und bei einem 20 Meter Schuss von David Däberitz konnte sich der Gästekeeper auszeichnen.

So lebte die Partie in der Folgezeit vom Ergebnis.

10 Minuten vor Ende der Partie drang Marvin über die linke Angriffsseite in den Strafraum und als er seinen Gegenspieler umkurvte wusste sich dieser nur noch mit einem Foul zu helfen.

Hätte der Schiri nicht sofort auf den Punkt gezeigt, hätten dies wahrscheinlich seine eigenen Mitspieler getan, so klar war die Aktion.

Marvin trat selbst zum Elfmeter an und gegen seinen platzierten Schuss hätte der Torwart der Glaner keine Chance gehabt, doch der Ball landete neben dem Tor.

Entscheidung vertagt.

Unsere Jungs machten in der Folgezeit vieles richtig. Der Ball wurde durch die Reihen gespielt sodass das Hinterherlaufen für die Gäste bei diesen Temperaturen immer mehr zu Qual wurde. Ein Freistoß von Marvin 5 Minuten vor Spielende verfehlte sein Ziel und der Schiri erlöste dann irgendwie beide Teams mit dem Schlusspfiff.

 

 

Günter Bäcker

 

Aufstellung:

Martin - Ochs, Draudt S., Exner, Däberitz - Bartz, Barnekow, Draudt C., Bossung - Gras B. - Höbel

 

Tore:

1:0 Christopher Draudt (41.)

1:1 Timo Zimmer (42.)

2:1 Marvin Höbel (44.)

2:2 Kevin Beer (46.)

3:2 Marvin Höbel (65.)