Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 17/18 SV Rammelsbach - VfR Hundheim-Offenbach 2:1 (0:0)

SV Rammelsbach - VfR Hundheim-Offenbach 2:1 (0:0)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 11.04.2018 12:26

Erster Sieg im neuen Jahr

SV Rammelsbach - VfR Hundheim-Offenbach 2:1 (0:0)

Mit dem 2 – 1 Erfolg gegen den VfR errang unsere Mannschaft den ersten Sieg im Jahr 2018 und verbuchte gleichzeitig drei immens wichtige Punkte im Abstiegskampf auf der Habenseite.

Da jedoch bei entsprechender Konstellation im Abstiegskampf der A-Klasse und dem Aufstiegskampf der C-Klassen bis zu drei Mannschaften aus der B-Klasse absteigen können, verbleibt keine Zeit um durchzuatmen; zumal bereits am Mittwoch die Nachholbegegnung beim SV Ohmbach vor der Tür steht.

Die ersten 45 Minuten waren wohl eher in die Kategorie „nix besonderes“ einzuordnen. Die Gäste hatten leichtes Übergewicht zu verzeichnen und auch die etwas besseren Einschussmöglichkeiten, doch Fabian war in dieser Phase nicht zu überwinden.

Die erste Chance bot sich jedoch unserer Elf, als Abdulfattah auf der linken Seite in den Strafraum eindrang, sein Schuss aber am langen Torpfosten vorbeistrich. Er avancierte an diesem Tage auch zum auffälligsten Spieler auf dem Platz.

Die beste Einschussmöglichkeit bot sich in der 37. Minute dem VfR. Ein Gästestürmer eilte plötzlich alleine auf Fabian zu und spielte dann einen sehenswerten Querpass auf seinen Mitspieler. Dieser wollte aus 10 Metern das Spielgerät flach ins Tor schießen, doch Fabian warf sich nochmals beherzt dazwischen und begrub sensationell den Ball unter sich.

Im direkten Gegenzug bot sich dann Marvin und Abdulfattah die Möglichkeit den Führungstreffer zu erzielen, doch es blieb beim torlosen Remis. Dieses Ergebnis entsprach auch dem Spielverlauf sowie der Leistung beider Teams.

In der zweiten Halbzeit waren kaum 3 Minuten gespielt und eine Slapstick Einlage sicherte den Gästen die Führung. Danilo und Sascha gingen gleichzeitig zum Ball und plötzlich lagen beide am Boden und der Gästespieler musste nur noch den Ball unhaltbar zum 0 – 1 im Netz unterbringen.

Dieser Treffer schien Signalwirkung zu haben, jedoch nicht auf die führende Mannschaft, sondern auf die Heimelf. Es ging ein Ruck durch die Mannschaft und auf einmal spielte nur noch die Heimelf.

Man näherte sich immer mehr dem Gästetor und die Chancen wuchsen von na ja, zu, fast drin. In der 62. Minute schwächten sich die Gäste dann, als ein VfR-Spieler nach einem doch rüden Foul und bereits erfolgter Verwarnung folgerichtig die Gelb/Rote Karte sah.

Keine 2 Minuten nach der Dezimierung hielt der Gästekeeper mit einer Glanzparade seine Mannschaft im Spiel und wehrte zum Eckball. Der Eckball landete dann bei Marvin Höbel und nachdem der Torhüter zunächst wieder den Schuss abwehrte, hatte er gegen den Nachschuss keine Chance mehr.

Nun war der Wille groß, nicht nur einen, sondern 3 Punkte einzufahren. Die Einheimischen bemühten sich das Spiel in der Gästehälfte zu gestalten und in der 77. Minute dann der verdiente Lohn dieser Bemühungen.

Nach einem herrlichen Spielzug mit sehenswertem Doppelpass über Abdulfattah musste Marvin Höbel den Ball nur noch einschieben.

Pech hatte dann sechs Minuten später David Däberitz, als sein Schuss an der Latte sein Ende fand. Spannend blieb es in erster Linie aufgrund des Spielstandes und der Tatsache, dass der Unparteiische, warum auch immer, über 5 Minuten nachspielen ließ.

Doch dann standen 3 immens wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Mit der in der 2. Halbzeit gezeigten Leistung, der Moral und auch dem Kampfeswillen sollten die noch nötigen Punkte eingefahren werden.

 

Günter Bäcker

 

Aufstellung:

Bäcker F. - Ochs, Draudt S., Bäcker D. - Schröck K., Däberitz - Bartz, Höbel, Osman, Schröck S. -Rech L.

Tore:

0:1 Lukas Weck (47.)

1:1 Marvin Höbel (64.)

2:1 Marvin Höbel (76.)