Sie sind hier: Startseite 1. Mannschaft Spielberichte 2012/13 FV Kusel II - SV Rammelsbach - 0:4 (0:1)

FV Kusel II - SV Rammelsbach - 0:4 (0:1)

erstellt von Baegger zuletzt verändert: 30.04.2013 10:23

FV Kusel II - SV Rammelsbach - 0:4 (0:1)

Spiel ohne große Höhepunkte

2:2 Andy Baumgartner

Bildergalerie (Harald Simon - FV Kusel)

 

Am Sonntag musste unsere Mannschaft auf den Roßberg reisen, um gegen die Zweite des FVK anzutreten.

Da man in der Vorrunde eine bittere 0 – 1 Niederlage hinnehmen musste und die Kuseler bis vor wenigen Wochen noch um die Aufstiegsplätze mitspielten, stellte man sich dementsprechend auf eine schwere Hürde ein.

Unsere Mannschaft ging sehr konzentriert zu Werke und von Beginn an stellte man die bessere Elf.

Ein Paukenschlag dann bereits nach knapp 5 Minuten, als sich Torsteher Sascha Lauer verletzte und nicht mehr weiterspielen konnte. Nun also der 2. verletzte Torsteher innerhalb Wochenfrist. Sven Pfeiffer ersetzte dann Sascha und hatte während der gesamten Spielzeit keine brenzlige Situation zu meistern.

Erster zählbarer Erfolg dann bereits in der 11. Spielminute. Marcel Häßel verwandelte einen Freistoß direkt zur verdienten Führung.

In der Folgezeit war unsere Mannschaft klar überlegen, ließ nach Hinten nichts zu und erarbeitete sich die eine oder andere Möglichkeit, das Ergebnis auszubauen.

Doch der beruhigende 2. Treffer sollte vorerst nicht gelingen.

In der 40. Minute landete einen Drehschuss von Marcel Häßel am Pfosten und kurz vor dem Pausenpfiff setzte der gleiche Spieler einen Freistoß an die Torlatte.

So wurde mit dem 0 – 1 die Seiten gewechselt.

Die zweite Hälfte begann, wie die Erste endete.

Unsere Truppe übernahm sofort die Initiative und ließ die Kuseler nicht ins Spiel kommen.

Lohn dieser Bemühungen war die frühe 0 – 2 Führung.

Wiederum Marcel Häßel nutzte die kollektive Verwirrung der FVK-Abwehr zum wichtigen 2. Tor.

Bereits in der 56. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung.

Einen tollen Pass über 30 Meter von Marcel Häßel auf Felix Bartz nutzte dieser eiskalt mit einem sehenswerten Heber zum 0 – 3.

Nun war der Wille der Gastgeber endgültig gebrochen.

Ein schön anzusehender Spielzug vollendete wiederum Felix Bartz in der 76. Minute zum, auch in dieser Höhe verdienten, Sieg beim Lokalrivalen.

Da sich auch die anderen Spitzenmannschaften keine Blöße gaben, bleibt das Rennen um den Aufstieg weiterhin ein Kopf-an-Kopf Rennen.

 

 

Günter Bäcker

Aufstellung:

Lauer (5. Pfeiffer) - Ochs, Exner, Draudt S. (46. Weidler) - Bossung, Höbel, Schröck S., Bartz, Draudt C. - Häßel, Schröck K. (60. Bäcker)

 

Tore:

0:1 Marcel Häßel (11.)

0:2 Marcel Häßel (50.)

0:3 Felix Bartz (56.)

0:4 Felix Bartz (72.)